Kulturgemeinde Alsdorf

Wir sorgen seit mehr als 60 Jahren für Kultur in Alsdorf


Spielzeit 2021

Großes Theater in Alsdorf  mit der neuen Spielzeit "KLEINES C-ABO"

unter Vorbehalt der dann aktuellen Hygiene-/Pandemievorgaben



Drama - Komödie - Kammerspiel - Musical - Mundartstück

An dieser Stelle sagen wir unseren Abonnenten ein herzliches Dankeschön. Danke für Ihre Geduld. Danke für Ihr Verständnis. Danke für Spenden. Dankeschön für Ihre Treue!

Die Kulturgemeinde Alsdorf präsentiert unter den jeweils aktuellen Hygienmaßnahmen im großen Saal der Stadthalle Alsdorf fünf Produktionen des Grenzlandtheaters Aachen und ein Mundartstück des Aachener Heimattheaters. Die Spielzeit 2021 beginnt am 25. Januar 2021 (Spieltag Montag) und 26. Januar 2021 (Spieltag Dienstag) mit dem Musical "Saturday Night Fever" und endet mit dem Theaterstück "Das Original" am 5./6. Juli 2021

Alle Aufführungen sind auch im freien Verkauf mit Einzelticket erhältlich. Jedoch mit dem Theater-Abo sparen Sie mehr als die Hälfte der Kosten und haben "Ihren reservierten Sitzplatz"! Weitere Informationen über den Erwerb eines Theaterabonnements erhalten Sie hier

Auf der Startseite erhalten Sie zeitnah einige Tage vor der Veranstaltung durch Klick auf das nächste aktuelle Theaterstück des Grenzlandtheaters umfangreiche Informationen über Inhalt, die Rollenbesetzung und über das Ensemble.

Freuen Sie sich mit uns auf den Start am:

NACH JETZIGEM STAND KANN DAS MUSICAL VOM GRENZLANDTHEATER AUFGRUND DER AKTUELLEN CORONA-SITUATION NICHT AUFGEFÜHRT WERDEN! UNSEREN ABONNENTEN ENTSTEHT DADURCH KEIN FINANZIELLER SCHADEN! AUSGEFALLENE VERANSTALTUNGEN WERDEN WIR , WIE IN DER VERGANGENEN SPIELZEIT AUCH, VERGÜTEN


Montag, 25.01.2021, 20 Uhr
Dienstag, 26.01.2021, 20 Uhr

Saturday Night Fever
Musical von Robert Stigwood und Bill Oakes

Veranstalter: Kulturgemeinde Alsdorf
Einzel-Ticket in allen Vorverkaufsstellen
Im Vorverkauf: 31,80 € zzgl. Gebühren
Abendkasse:   32,50 €
zzgl. Gebühren






Ich liebe, liebe, liebe es dich tanzen zu sehen!“

Es ist das Jahr 1976 und in Brooklyn, New York, hat Tony Manero, der beruflich in einer Sackgasse steckt und herausragend tanzen kann, nur ein Ziel für sein Leben: Der König des Disco zu werden. Als er Stephanie trifft, die ebenfalls davon träumt endlich aus Brooklyn hinaus zu kommen, und beide beschließen, gemeinsam für einen Tanzwettbewerb
zu trainieren, ändert sich beider Leben für immer.
Saturday Night Fever erzählt eine der meistgeliebten Tanz-Geschichten aller Zeiten mit legendären Hits der Bee Gees wie „Stayin’ Alive“, „Night Fever“, „Jive Talking“, „You Should Be Dancing“ und „How Deep is Your Love?“:

Montag,08.03.2021, 20 Uhr
Dienstag, 09.03.2021, 20 Uhr

DIE WAHRHEITEN
Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Veranstalter: Kulturgemeinde Alsdorf
Einzel-Ticket in allen Vorverkaufsstellen
Im Vorverkauf: 23,20 € zzgl. Gebühren
Abendkasse:   24,50 €
zzgl. Gebühren






Montag,12.04.2021, 20 Uhr
Dienstag, 13.04.2021, 20 Uhr

DIE TANZSTUNDE
Schauspiel von Mark St. Germain

 Veranstalter: Kulturgemeinde Alsdorf
Einzel-Ticket in allen Vorverkaufsstellen
Im Vorverkauf: 23,20 € zzgl. Gebühren
Abendkasse:   24,50 €
zzgl. Gebühren










Freitag, 30.04.2021, 20 Uhr
Samstag, 01.05.2021, 20 Uhr

Knaatsch eijen Klapperjaaß
"föll Mullereij un Jedöns"
Mundartstück vom Aachener Heimattheater

Veranstalter: Kulturgemeinde Alsdorf
Einzel-Ticket in allen Vorverkaufsstellen
Im Vorverkauf: 23,20 € zzgl. Gebühren
Abendkasse:   24,50 €
zzgl. Gebühren




Montag,17.05.2021, 20 Uhr
Dienstag, 18.05.2021, 20 Uhr

DAS BLAUE VOM HIMMEL
Komödie von Eric Assous

Veranstalter: Kulturgemeinde Alsdorf
Einzel-Ticket in allen Vorverkaufsstellen
Im Vorverkauf: 23,20 € zzgl. Gebühren
Abendkasse:   24,50 €
zzgl. Gebühren








Montag, 05.07.2021, 20 Uhr
Dienstag, 06.07.2021, 20 Uhr

DAS ORIGINAL
Schauspiel von Stephen Sachs

Veranstalter: Kulturgemeinde Alsdorf
Einzel-Ticket in allen Vorverkaufsstellen
Im Vorverkauf: 23,20 € zzgl. Gebühren
Abendkasse:   24,50 €
zzgl. Gebühren










"So geht man nicht mit guten Freunden um."

Bruno und Sonja sind seit 17 Jahren mit Erik und Jana befreundet, eine Paarfreundschaft. Doch dann kündigen Erik und Jana diese Freundschaft einseitig auf - mit sofortiger Wirkung, ohne Begründung, per SMS. Nachdem der erste Schock vorüber ist, bringt die Nachricht schon bald Mutmaßungen über die möglichen Gründe für den radikalen Bruch sowie immer weitere Wahrheiten über die beiden Paare ans Licht …
„Die Wahrheiten“ ist ein Stück über Vertrauen und Machtgefälle, über Grenzen und das je individuelle Gefühl, wann und wie diese Grenzen verletzt werden; ob in Paarbeziehungen, Freundschaften oder zwischen den Geschlechtern.




"Deine Haut fühlt sich an wie warmes Glas"

Ever Montgomery muss für eine Preisverleihung dringend tanzen lernen. Allerdings verabscheut er jeglichen Körperkontakt, denn der Professor für Geowissenschaften leidet unter dem Asperger-Syndrom. Auf Anraten des Hausmeisters spricht er seine Nachbarin Senga Quinn an. Sie ist Tänzerin, doch nach einer Beinverletzung ist fraglich, ob sie in ihrem Leben jemals wieder tanzen kann. Also bietet Ever ihr für eine Tanzstunde 2153 Dollar. Senga lehnt dieses Angebot zunächst als „unmoralisch” ab, doch schließlich siegt die Neugier, und sie beginnen mit dem Unterricht. Schnell entwickeln sich zwischen dem ungleichen Paar absurde Situationen, denn Ever nimmt alles wörtlich, was Senga sagt und gerät in Panik, als es um erste Berührungen geht, die beim Tanzen unvermeidlich sind.
„Die Tanzstunde“ ist ein berührendes und witziges Stück über zwei einsame Seelen, die nur mühsam denselben Takt halten können, aber im Laufe der Tanzstunden viel wichtigere Dinge über den anderen und sich selbst lernen.










"Du bist mein Freund? Das ist jetzt die Gelegenheit, es zu beweisen"

Obwohl Bernard und Philippe unterschiedlicher nicht sein können, sind sie beste Freunde. Bernard hat alles: er ist gutaussehend, reich, intelligent, sympathisch und glücklich verheiratet. So zumindest scheint es zu sein, aber die Realität sieht so aus: Bernard ist auch ein egoistischer Macho, konsequent untreu, ein pathologischer Lügner und Draufgänger. Philippe hingegen ist nett, großzügig und vor allem ehrlich. Doch sein größter Fehler ist, dass er nie Nein sagen kann - vor allem nicht Bernard gegenüber. Als Bernards Geliebte ihm droht, ihre Affäre auffliegen zu lassen, fordert Bernard Philippe auf, ihm zu helfen und ihn vor seiner Frau zu decken. Notgedrungen willigt Philippe ein und gerät in eine immer ausweglosere Situation...
„Das Blaue vom Himmel“ ist eine wunderbar überdrehte Geschichte über Affären und Verstrickungen, Lügen, und Notlügen und angepasste Wahrheiten!



"Das Geld ist mir scheißegal! - Was ist Ihnen denn dann nicht egal? - Die Wahrheit!"

Die ehemalige Barfrau Maude ist überzeugt davon, dass sich ein Original von Jackson Pollock in ihrem Besitz befindet. Gefunden hat sie das „hässliche Ding“ in der hintersten Ecke eines Trödelladens. Sie glaubt, das große Los gezogen zu haben, denn in ihrem Wohnwagen sitzt ein international renommierter Kunstexperte. Er kommt im Auftrag einer Stiftung, die in wenigen ausgewählten Fällen pro Jahr eine Echtheitsprüfung vornimmt. Sein Urteil entscheidet. Doch schnell geht es aber nicht mehr nur um materielle, sondern auch um menschliche Werte, um eine Lebensperspektive und den Konflikt unterschiedlicher Sichtweisen dazu, was im Leben wirklich bedeutend ist.
Bis zuletzt überrascht „Das Original“ mit unvorhersehbaren Wendungen. Nach der Uraufführung 2012 in Los Angeles gewann das Stück eine Vielzahl US-amerikanischer Preise. Seit der deutschsprachigen Erstaufführung 2016 tritt das Stück auch hierzulande seinen Siegeszug an.


Änderungen aus technischen, dispositionellen oder sonstigen Gründen, wie Erkrankung oder höhere Gewalt oder übergeordnete Vorgaben, bleiben vorbehalten.

HIER DER SPIELPLAN-FLYER ZUM DOWNLOAD

Nach oben












myfailady.pdf (1.14MB)
myfailady.pdf (1.14MB)